Seel, Christian

Seel, Geheimwaffe Philidor
Der junge Godesberger Bundesligaspieler Christian Seel beleuchtet in seinem Erstlingswerk, die unterschätzte Philidor-Verteidigung. Er baut für den Schwarzspieler ein Repertoire auf der Basis der wiederbelebten Antoschin-Variante auf, bei der Schwarz frühzeitig auf d4 nimmt. Die Variante wird seit einiger Zeit auch wieder von Weltklassespielern gespielt. Einer davon Europameister Nisipeanu hat auch das Vorwort geschrieben.
132 kart., Chessgate 2005


 
25,00 EUR
 
incl. 7% tax excl. Shipping costs
Show 1 to 1 (from a total of 1 products)